My dear Diary...
  Startseite
    Diary
    Texte
    Träume
  Über...
  Archiv
  songs
  why veggie
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    endstation-suchtstation
   
    live.believe

    franzissi
   
    maythisbemyhero

   
    mr.jones

   
    toffin

    - mehr Freunde



Letztes Feedback
   1.08.17 08:30
    Ach Leander. Du bist sch
   3.08.17 14:35
    Jane, wenn dir nölen gut
   4.08.17 01:34
    Es ist schon auch sehr g
   14.08.17 20:36
    Totaler Quatsch! Lieben
   14.08.17 20:36
    Totaler Quatsch! Lieben
   15.08.17 20:54
    Mit all den menschlichen


http://myblog.de/wheresmyheart

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zickenkrieg

Jeder hetzt gegen jeden und alle sind irgendwo unzufrieden. Zumindest habe ich diesen Eindruck. Das Betriebsklima ist echt ziemlich mies. Vor allem in meiner Abteilung. Zum Glück ist ja keine Teamarbeit gefragt. Ich zieh einfach mein Ding durch, da mir die Arbeit immer noch Spaß macht. Aber mal Späße machen oder sich anlächeln, das gibts dort eigentlich nicht. Und wenn ist es nur Show. Ich denke mal, ich bin in den Augen der anderen wirklich der totale Außenseiter, naiv und blöd. Aber das bin ich nicht. Ich denk mir einfach meinen Teil. Und ich weiß auch nicht, warum ich zum Vorteil der Anderen arbeiten soll und nicht zu meinem Eigenen. Denn das macht im Prinzip jeder. Alle regen sich auf über Unsitten, die mancher tut, die mit der Arbeit zu tun haben, aber die, die am lautesten brüllen, werden wahrscheinlich auch die sein, die am meisten davon machen. Mir ist das schnurzpiepegal. Früher hätte mich das alles total runtergezogen, heute kann ich aber drüber stehen und das ist schonmal echt gut. Zudem bin ich auch eine der besten an der Arbeit, von daher können die lästern was sie wollen. Chef is auf meiner Seite. Auch gibt es Leute, die grüße ich und manche nicht, andere nur manchmal. Wer mich nicht ab kann, weil ihm mein Gesicht nicht passt, der hat halt versagt und ist unter meinem Niveau. Ich bin längst nicht mehr ambitioniert, dass mich jeder mögen muss. Zickenkrieg, yeah. Nun gut, das wollte ich bloß mal loswerden.
13.6.17 20:08


Ich glaub ich werd verrückt!!! Breaking Benjamin im August und September wieder auf Tour mit 5 Konzerten in Deutschland!!! Ich flipp aus!! Ich muss mindestens 3 davon mitnehmen! Irgendwie hatte ich es geahnt!! Das ist megageil. Nun weiß ich wenigstens, wann ich Urlaub eintragen soll, hahaha.

Ach ja.
Das mit D. wird wohl ein jähes Ende nehmen. Ich werde ihn sicher maßgeblich enttäuschen. Und alles, was ich mir vorstellen könnte, würde nicht mehr funktionieren. Ich hab bisher keinerlei Andeutung gemacht, was ich davon halte, dass er sich so um mich bemüht. Solche Dinge, vor allem Gefühle, gebe ich nicht gerne Preis. Zumindest hab ich heute durchkommen lassen, dass ich erstmal keinen Typen mehr will, weil Beziehungen immer kompliziert sind... Ich denke als nächstes ist es an der Reihe, ihm zu erzählen, wer ich wirklich bin. Dass ich Antidepressiva nehme und nicht nur ab und zu mal kiffe. Und wenn das nicht hilft, wird es wohl richtig hart werden.
12.6.17 22:06


Meine Gedanken überschlagen sich und bremsen mich dadurch aus. Kann das sein?!?
Ich glaub, ich muss unbedingt mal wieder Frau P. anrufen. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Die Trennung von S. steht früher oder später bevor. Er ist doch genauso unzufrieden wie ich. Wenn, würde ich mich gerne im Guten trennen. Auch das schmerzt natürlich. Eigentlich bin ich ein Eisklumpen was Gefühle angeht. Nach außen hin auf alle Fälle. Und bin immer noch der Meinung, mich als nicht beziehungsfähig bezeichnen zu können. Und dann kommt noch D. dazu, der mich wohl gern als seine Freundin hätte. Verdammt, er ist ein toller Typ, der was besseres als mich verdient hätte, der aber leider nie eine abbekommt. Sowas wie beste Kumpels würde mir mit ihm aber auch wesentlich besser gefallen. Abgesehen davon, dass ich eben aus o.g. Gründen auch erstmal keine feste Bindung wieder eingehen möchte. Denn irgendwo schränkt es schon die Freiheit ein, die ich m.E. aber gerne erstmal wieder hätte.
Warum muss sowas immer nur so kompliziert sein? Aber vielleicht würde S. ja wirklich mit mir gut befreundet sein wollen. Nach einer Weile des Anfangsschmerzes könnte es dann möglicherweise doch funktionieren. Oder aber, die andere Möglichkeit: Er macht mir echt Stress mit nem Sorgerechtsstreit. Aber wenn dem so sein sollte, dann müsste ich eigentlich die Kifferei einstellen. Das kann passieren. Ach verdammt.
11.6.17 14:43


Bez.chaos

Du kennst mich nicht. Du weißt gar nix über mich. Wenn ich mich besaufe, wenn ich nicht mehr weiter weiß z.B.... Ich möchte lieber eine enge Freundschaft. Ich will mich nicht gleich in die nächste Beziehung stürzen. Bei uns stimmt halt die Chemie, denk ich mal...
Wie kann ich ihm erklären, dass ich erstmal nix Festes will? Ohne ihm dabei wehzutun? Scheiße, was ist hier eigentlich los?
Anscheinend komme ich äußerlich bei vielen Männern gut an. Um es mal förmlich auszudrücken. Lups hat sich total in mich verschossen, will es aber verdrängen. Er geht dadurch auf Abstand, weil ihm seine Family doch viel mehr wert ist... D. Hat sich auch in mich verschossen und erzählt mir durch die Blume, dass er sich Hoffnungen macht...
Und ich? Ich bin gefangen in einer Beziehung, die mehr schlecht als recht läuft. Eine Beziehung, die dennoch den einzigen wirklichen Halt in meinem Leben darstellt.
Soll ich jetzt vernünftig sein?! Oder soll ich das tun, worauf ich wirklich Bock hab?! Was ich möglicherweise bereuen könnte...
Das ist alles nicht so einfach.
8.6.17 21:07


Wer hätte schon gedacht, dass ich mal süchtig werde? Dass ich Alk trinke und Gras rauche?!?... Ich, das Mauerblümchen; ich, die Unschuld vom Lande. Ich, die sich immer an alle Regeln hielt und so vernunftbegabt war... Damals hab ich auch nur schwarz gesehen. Ich habe mich konkret zurückgehalten. Ich hatte null Selbstbewusstsein. Erst seitdem ich Gras rauche, hat sich mein Leben zum Positiven verändert. Erst dann wurde ich offener und lockerer und sah vieles mit anderen Augen, nicht mehr nur schwarz. Das kann man glauben oder nicht, aber es ist so. Vielleicht hat mich das Zeug im Griff, keine Ahnung. Vielleicht würde es mich ohne das Zeug auch gar nicht mehr geben, weiß ich auch nicht. Es spielt eine entscheidende Rolle und deshalb ist es für mich wahrscheinlich schwierig wegzudenken. Es generiert Lebensfreude. Sonst kann ich kaum Freude empfinden. Die Frage ist, ob es mir was vorgaukelt, oder ob es mein wahres Ich existieren und ans Licht lässt. Darüber kann man sich streiten. Doch wer weiß besser, was in mir los ist als ich selber? Nur ich kann in mich hineinsehen... Vielleicht bin ich auch krank, aber wer stuft das ein? Vielleicht ist auch genau das Gras die Medikation, die ich brauche?!? Statt irgendwelcher Pharmapillen? Und nur weil der Staat das Gewächs für illegal erklärt, soll ich mich anderweitig behandeln lassen? Ich glaube, vieles könnte einfacher gelöst werden, aber von Oben ist es nicht so gewollt... Worum es eigentlich geht, ist dass ich Angst habe vor einer Umkehr. Ich will nie wieder in diesem Sumpf der Depression landen, wo ich vor zehn Jahren war.
5.6.17 14:18


Eigentlich wollte ich ja aufhören. Aber ich kann nicht. Manchmal kommt es mir vor als sei mein Leben vorbestimmt. Ich weiß doch ganz genau, dass das, was ich tue, nicht gut ist und mich kaputt macht. Aber etwas sagt mir, dass ich es trotzdem tun soll. Etwas drängt mich dazu und ich kann mich absolut nicht wehren.
Das lange WE war gut. Schön Bier getrunken, schön gekifft. Schön ausgeschlafen.
Ich habe nun mal zwei Seiten. Die dunkle Seite kennt keiner. Die kann ich nie ganz zeigen. Warum auch, es würde mir nur Nachteile bringen. Nur leider ist die andere Seite eben mehr fake.
5.6.17 13:32


Heute ist ein mega scheiß Tag. Auf den Alk und was auch immer... Das geht alles den Bach runter. Und unten unsere neuen Nachbarn sind voll die heile Familie. Wenn ich die sehe kommt bei mir alles hoch, aber wirklich alles. Also heißt ich werd da voll depressiv. Es kann nur so enden, dass ich wieder in ne Klinik komme... Bloß diesmal ne Suchtklinik, zwischen Drogenjunkies und so richtigen Schnapsleichen... Ich denke nicht, dass mir irgendwas noch helfen kann. Irgendwann isses halt rum.
Und D. macht sich wahrscheinlich Hoffnung bei mir. Aber ich will so und so erstmal nix festes mehr. Man fällt sowieso immer wieder nur auf die Fresse. Geht gar nicht. Aber er ist zur Zeit irgendwie wichtig für mich. Der einzige der mich mag und der mit mir klarkommt. So ein bisschen. Das ist schon gut. Hoffentlich ist bald Montag. Dann kann ich endlich wieder arbeiten und den ganzen Rotz zumindest halbtags vergessen...
27.5.17 18:29


Alles nicht so einfach...

Also... Wenn ich jetzt mal gnadenlos ehrlich bin... Nein! Ist es nicht wirklich so, dass man sich selbst die Wahrheit manchmal nicht eingestehen will?!? Oh. Nein, nein, nein!!! Wo bin ich hier hinein geraten???
Mein Grasvorrat neigt sich so langsam dem Ende zu. Indirekt steuere ich also auf eine Abstinenz hinaus. Manchmal merke ich, dass mir das Ganze nichts mehr bringt. Ich müsste immer mehr rauchen, das zum Einen. Und zum Anderen bleibe ich auf der Suche nach Verständnis und Zufriedenheit genauso auf der Stelle stehen. Ich blicke nach links und rechts, blicke um mich und sehe nur eine Leere. Ich stehe allein da... Mich immerzu wegzuknallen ist ja außerdem irgendwann dann auch unzumutbar fürs Kind. Das wird auch der einzige Gedanke sein, der mir hilft, das durchzuziehen. Mittlerweile bin ich vom Dauerkonsum schon ziemlich mitgenommen, vor allem was die Konzentrationsfähigkeit anbelangt. Es würde mich nicht weiter stören, wären mir nicht in letzter Zeit mehrere dusselige Fehler passiert, an der Arbeit, die ich selber kaum begreifen kann...
Ich will dann doch nochmal auf die Wahrheit zurückkommen, die so hart hinzunehmen ist. Das mit S. ist nicht mehr wie früher. Vielleicht habe ich einen Fehler gemacht. Vielleicht habe ich mich in ihm getäuscht... Sowas kann ja vorkommen...
Das ist alles nicht so einfach...
24.5.17 22:11


Es ist zur Zeit nicht so einfach mit dem Schreiben. Außerdem ist es eh nur banales und gequirltes Zeug, was ich zu schreiben hätte.
Und auch außerdem wird mir ständig angezeigt, dass myblog.de eine nicht sichere Verbindung sei und Daten gestohlen werden könnten... Haben das Andere auch? Das schreckt mich zurück, mich hier einzuloggen. Womöglich ist auch nur ne Einstellung bei mir falsch. Was weiß ich...

Na, da ich jetzt schon mal eingeloggt bin und etwas Zeit habe, lege ich mal los.Gerade hatte ich einen übelsten Niesanfall. Den ganzen Tag trieft mir schon die Nase. Und immer noch kann ich nur vermuten, woher es kommt. Entweder zu viel Staub in der Wohnung, die Katzen, das Gras oder irgendwelche Pollen von draußen.

Mit D. von der Arbeit verstehe ich mich ziemlich gut. Wir wollen mal zusammen was machen. Dabei muss ich allerdings aufpassen, dass er sich nicht mehr erhofft... Er ist ein supercooler möglicher-bester-Kumpel-Typ...

Mit S. ist es ein einziges Auf und Ab. Und das manchmal auch mehrmals am Tag. Naja. Uns hält nur das Kind zusammen. Ich weiß nicht, ob ich wirklich so ein Teufel bin wie er es behauptet. Oder ob er einfach hypersensibel ist... Oder wir bloß nicht zusammen passen. Oder, oder, oder...

Bei Frau P. war ich jetzt schon lange nicht und ich bekomme es auch nicht auf die Reihe, sie anzurufen. Genauso wie ich es nicht auf die Reihe bekomme, endlich mit den Katzen mal zum Impfen zu gehen. Schlimm, schlimm. Frau P. hatte ja S. gebeten, sie mal anzurufen und einen gemeinsamen Termin auszumachen. Aber S. hält es offenbar nicht für nötig. Ich glaube, er hat Angst kritisiert zu werden und dann seine Schwäche zu zeigen.
7.5.17 13:13


Ok. Nun ist es schon ein Weilchen her, dass ich geschrieben habe. Inzwischen waren wir zu zweit 10 Tage auf Zypern. Wetter war gut. Die Beziehung war durchwachsen.

Ich finde alles was ich zu schreiben hätte total bekloppt und wer interessiert sich schon dafür?! Ich fühl mich sehr allein.

Ich weiß noch immer nicht was ich will. D.h. ich weiß es, aber es ist so nicht umzusetzen. Ich muss in jedem Fall Kompromisse eingehen. Es ist die Frage, welche Kompromisse ich eher in Kauf nehmen könnte...

16.4.17 13:37


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung